Der Einkorn, im Süden von Schwäbisch Hall zwischen dem Ortsteil Hessental und dem Ort Michelbach gelegen hat eine Höhendifferenz von 130m. Gestartet werden kann bei Südwest- und Westwind. Thermisch nicht so sehr aktiv, ist der Einkorn vor allem zum soaren geeignet.

Durch das Programm SERA (Standardized European Rules of the Air) gab es Anpassungen in der deutsche Luftraumgliederung an EU-weite Regelungen. Unser Fluggelände Einkorn liegt in der Nähe des Würth Airport in SHA-Weckrieden (EDTY) an dem auch IFR-Flüge (Flüge nach Instrumentenfluggregeln) stattfinden.

Seit dem 11.12.2014 liegt der Einkorn in einer RMZ (Radio Mandatory Zone). Eine Kartendarstellung der RMZ und das notwendige Verhalten in der RMZ findet ihr hier.

Da der Einkorn nicht im direkten Anflugweg auf die Landebahnen am Würth Airport liegt, hat der HGC als Geländehalter mit dem Flugplatzbetreiber die folgende Ausnahmeregelung getroffen:

  • Für das Fluggelände Einkorn wurde eine Außnahmeregelung vereinbart, die die Piloten am Einkorn von der Flugfunktpflicht entbindet
  • Überlandflüge sofern sie in der RMZ beginnen oder enden sind von der Befreiung ausgenommen. Piloten die vom Einkorn aus auf Strecke gehen, benötigen ein zugelassenes und auf die Platzfrequenz Weckrieden (129.225 Mhz) eingestelltes Flugfunkgerät und mindestens das verkürzte Flugfunkzeugnis für VFR in deutsch. Sie müssen sich, wenn sie auf Strecke gehen, oder bei einer Landung nordöstlich des Einkorns in der RMZ mit Angabe eines Kennzeichen (In diesem Fall genügt ‚Drachenflieger‘ oder ‚Gleitschirmflieger), des Standortes (Beispielsweise ’nordöstlich des Einkorns‘) und Höhenangabe beim Tower Weckrieden (Bodenfunkstelle ‚Weckrieden INFO‘) anmelden und ihre Flugabsicht/planung durchgeben. Ein Kennzeichen auf dem Luftsportgerät wird nicht benötigt.
    Der Airport würde es begrüßen, dass man sich auch kurz meldet, wenn man den Platz auch außerhalb der RMZ überquert. Bei der geringen Höhe der RMZ (nur ca. 300 Meter GND) durchaus sinvoll
  • Desweiteren ist ab sofort der Beginn des Flugbetriebes am Einkorn einmalig vom ersten Piloten/Fluglehrer/Startleiter telefonisch beim Tower Weckrieden anzumelden (TEL 0791 2221) und nach Beendigung ebenfalls telefonisch abzumelden

Es gibt zwei Startplätze, den Südweststart (Zwischen Sitzbank und Schautafel/Gebüsch) und Weststart (zwischen Schautafel/Gebüsch und Waldrand). Nur in diesen Bereichen darf gestartet werden. An der restlichen Hangkante ist es nicht erlaubt zu starten! Wir bitten dies zu beachten, Ihr gefährdet ansonsten nur das Fluggebiet.

Am Weststart muß bei Nordwest-Einschlag mit Turbulenzen gerechnet werden.

Der Südweststart und das Landefeld sind sehr anspruchslos und somit auch für Anfänger geeignet.

Am Wochenenden herrscht, wenn der Wind stimmt, reger Drachen- und GS-Betrieb. Für Gastpiloten gibt es folgendes zu beachten:

  • Die Tagesmitgliedschaft beträgt 5 EUR und ist vor dem ersten Start an ein Vereinsmitglied zu entrichten.
  • In der jeweiligen Gebühr ist jeweils das Fliegen am Einkorn und Rückholung per Vereinsbus (sofern ein Vereinsmitglied vor Ort ist) enthalten.
  • Französische Piloten bezahlen keine Gebühr

Der Vereinbus wird uns vom Schwäbisch Haller Autohaus Koch bereitgestellt.

Schwäbisch Hall liegt am Rand der Hohenloher Ebene und ist von Stuttgart aus gut über die B14 zu erreichen.Von der B14 aus Richtung Stuttgart kommend fährt man an einem rechter Hand gelegen Industriegebiet vorbei nach Schwäbisch Hall hinein. Nach einem steilen Gefälle kommt vor der eigentlichen Stadt eine Eisenbahnunterführung, nach der man scharf rechts abbiegt in Richtung Bahnhof. Auf dieser Staße bleibend kommt man in den Ort Steinbach, den man am KlosterComburg vorbei durchquert und gelang an einen Kreisverkehr an dem der Einkorn bereits angeschrieben ist.

Von der A8:

Wer über die A8 aus Richtung Heilbronn kommt sollte die Ausfahrt Kupferzell benutzen und von dort Richung Schwäbisch Hall fahren. In Schwäbisch Hall dann immer Richtung Ellwangen fahren, aus dem Ort heraus bis man zu einer Esso-Tankstelle kommt. Dort nach rechts in den Ort Hessental einbiegen und auf der Straße bleiben. An der Abzweigung im Ort rechts Richtung Michelbach fahren, dann erreicht man einen Kreisverkehr an dem der Einkorn angeschrieben ist.

Auf der A8 von Nürnberg aus kommend ist es geschickter die Ausfahrt Kirchberg/Ishofen zu nehmen. Man fährt dann über Vellberg und von dort Richtung Schwäbisch Hall. Vor dem Ort Sulzdorf (Aral-Tankstelle) links in den Wald Richtung Mittelfischach abbiegen und bis Herlebach fahren. Dort ist der Einkorn angeschrieben.