Einkorn-Cup 2021

Oktober ist die Zeit in der wir Haller Drachenflieger meist den geeigneten Wind für unser Pokalfliegen am Hausberg Einkorn finden.

Beim Einkorn Cup gibt’s jedes Jahr viel für die Zuschauer zu sehen. Es geht nicht um Streckenflüge sondern um zielgenaues Landen am ausgelegten Punkt und um eine möglichst lange Flugzeit am Hang.
In diesem Jahr waren bei schönsten Herbstwetter und thermischen Bedingungen ab Mittag auch längere Thermikflüge mit deutlicher Startüberhöhung möglich.

Unter den teilnehmenden Pilot/innen waren alte Hasen, die bereits 40 Jahre Drachen fliegen aber auch Newcomer, die gerade erst mit dem Drachenfliegen begonnen haben. Die Newcomer konnten in den ruhigeren Vormittagsstunden mindestens einen Durchgang mitfliegen und landeten durchweg nah am Zielpunkt. Der 20ig jährige Andreas Lang aus Schwäbisch Hall landete beim zweiten Durchgang sogar nur einen Meter vom Landpunkt entfernt!

Nach zwei Durchgängen standen die Gewinner fest.
Die volle Punktzahl bei der Zeitwertung in beiden Durchgängen erreichten neben Beate Bauer und Rolf Sauer auch Martin Stengelin und Rainer Rössler.
Bereits im letzten Jahr war Martin Stengelin der Gewinner der Zeitwertung. In diesem Jahr gelang ihm mit zwei Landungen nur wenige Meter vom Punkt entfernt auch der Gesamtsieg und er wurde neuer Vereinsmeister des HGC. Mit nur 23 Punkten weniger belegte Rainer Rössler aus Mulfingen knapp hinter ihm den 2. Platz vor Kurt Bauer aus Dettenhausen. Andreas Lang wurde mit einem vierten Platz auch bester Newcomer und Beate Bauer gewann mit dem fünften Platz in der Gesamtwertung auch den Pokal der besten Dame. Bester Senior wurde Rolf Sauer.